Wir und das Mehr – Kreatives Schreibprojekt mit Schülern der BBS Marienhain

Wir und das Mehr – Kreatives Schreibprojekt mit Schülern der BBS Marienhain

Im Museum im Zeughaus fand das tolle Schreibprojekt „Wir und das Mehr“ statt – rund 40 Schüler und Schülerinnen der Berufsbildenden Schule Marienhain, Vechta, haben sich mit ihrer Deutschlehrerin Rieke Siemon und dem Verlagsleiter des Geest-Verlags, Alfred Büngen, freiwillig (!) einen halben Tag getroffen, um kreativ zu schreiben.

Gäbe es so etwas nur öfters. Nicht die Freiwilligkeit, sondern die Förderung kreativen Schreibens durch Schule und privates Engagement. Und dann käme die Freiwilligkeit der jungen Menschen vermutlich viel öfters von ganz allein.

In den fünf Stunden, die ich mit den Schülern verbringen durfte, habe ich zwei Schreib-Begleiter mit einer ehrlichen Begeisterung für junge Leute und das Wort erlebt – und viele, viele junge Menschen mit einer Begeisterung für das eigene Schreiben, aber auch mit großer Wertschätzung den Texten anderer gegenüber.

Es gab neun Schreibstationen mit einem vorgegebenen, aber offenen, Thema – und die 10. Station…tadaaa: Meine Schreibmaschine und ich.

Wir hatten viel Spaß!

…und haben zum Beispiel über Gießkannen geredet – und dass das irgendwie mit „Geld“ und „ungerecht“ zusammenhängt.

Das ganze Interview meiner zwei Ladys findet ihr hier:

Und festgestellt, dass Europäer* sein auch ganz schön Vorteile mit sich bringt. Denn:

man muss einfach halt nicht hungern

muss keine Angst haben, dass es morgen keinen Morgen

mehr gäbe