Reflexionen zu Vechta

Die Kirche fängt die Sonne auf die ich im Wind vergessen habe und die Bäume spiegeln sich in ihr So schön Reflektiert das Licht formt das Geschehen So schön Aber…

Weiterlesen Reflexionen zu Vechta

Die Stadtmenschen

Es ist ein sonderbares Gefühl, am Sonntagabend mit dem Zug von Delmenhorst nach Vechta zu fahren. Alles voll. So voll, dass viele Leute eine Stunde lang stehen müssen. Bis Vechta.…

Weiterlesen Die Stadtmenschen

Dritte Bilanz

Drei Wochen Vechta. Und schon lasse ich die Kamera Zuhause, wenn ich in die Stadt gehe. Weil ich glaube, dass ich die wichtigsten Motive bereits festgehalten habe. Weil mir die…

Weiterlesen Dritte Bilanz

Meine Global City

Eigentlich bin ich ja in Vechta, um über die verschiedenen Welten zu schreiben, die in dieser Stadt aufeinander treffen. "Global City" – und gleichzeitig geschehen an anderen Orten auf der…

Weiterlesen Meine Global City

Die Wege kreuzen sich

Ich schlendere durch die Stadt – und laufe auf einmal dem syrischen Flüchtling über den Weg, den ich am Flüchtlingstreffen kennengelernt habe. Oder dem Fotografen, der ein paar Tage zuvor…

Weiterlesen Die Wege kreuzen sich

Die Kurve und die Alternative

Baustelle vor dem Haus Zunächst wurde einmal der ganze Boden raus gerissen. Seitdem kommt jeden Tag eine andere Farbe zum Vorschein: Ocker, Hasel, Curry, Stroh, Kamin, Asphalt. Mit dem Fahrrad…

Weiterlesen Die Kurve und die Alternative

Kleines Kreuzberg

Auf meinen Fahrradtouren durch Vechtas grüne Umgebung schaue ich nie auf die Wegweiser. Es macht Spass, unabsichtlich das Moor zu entdecken oder ein riesiges Feld, das ich spontan „grünes Meer“…

Weiterlesen Kleines Kreuzberg

Der Trick

Und wieder sitze ich an einem Tisch und schreibe. Und wieder werde ich darauf angesprochen. Nicht weil ich Stadtschreiberin bin. Nicht weil diejenigen meinen Blog lesen. Nicht weil ich Schweizerin…

Weiterlesen Der Trick

Ende des Inhalts

Keine weiteren Seiten