Zweite Bilanz

14 Uhr, Zitadellenpark, auf der Bank beim Steg (mit Blick auf die Trauerweide). So zum Beispiel lauten die Treffpunkte, die ich in meinem Blog bekannt gebe. Und plötzlich sitze ich…

Weiterlesen Zweite Bilanz

Die 5. Jahreszeit

Wenn ich die Leute hier frage, was Vechta denn zu bieten hat, dann dauert es nicht lange und sie sprechen von der 5. Jahreszeit. Eigentlich sprechen sie auch davon, wenn…

Weiterlesen Die 5. Jahreszeit

Berufsskizze

Manchmal bedeutet schreiben auch…

… mit einem Milchkaffee an der Fohlenweide sitzen
… die Gedanken auf die Weide lassen
… Bäume fotografieren
… Wörter sammeln
… zuhören
… entdecken

…warten
… mit dem Fahrrad durch Sand fahren
… die ganze Handtasche ausräumen und den Schlüssel woanders finden
… aus der Stadt rauskommen
… staubsaugen
… Erinnerungen wecken
… im Heft nach brauchbaren Notizen suchen
… nicht verstehen



… alles!

 

11141236_10206539895402223_8163828149884690310_n
Mein Arbeitsplatz heute

(mehr …)

Weiterlesen Berufsskizze

Global was?

  „Mit den reichen Leuten musst du hier nicht auf der Strasse reden wollen. Die Ausländer kannst du fragen 'Was macht ihr?' und die antworten 'so rumlaufen.'“ (ein junger Vechtaer)…

Weiterlesen Global was?

Das Pferd

An einem meiner Europaplatz-Treffen gestand mir eine Einheimische, dass sie den Platz erst googeln musste, um zu mir zu finden. Dabei gibt es wohl in der ganzen Stadt keinen berühmteren Treffpunkt. „Aber wir sagen immer nur ‚das Pferd’“, erklärte sie. Wenn ich vom Europaplatz schreibe, dann meine ich also das Pferd.
Und frage mich: hat hier eigentlich nur Europa Platz?

platz 3platz 2platz 5platz 1 (mehr …)

Weiterlesen Das Pferd

Windallee, Variation II

Lampenalleen beleuchten schonungslos bedrohliche Drähte nachts nicht die Wege sondern nur die Grenzen   Nächste Treffpunkte: Dienstag, 21.4., 11 Uhr Kaffeerausch Mittwoch, 22.4., 14 Uhr Hofcafé Gut Füchtel Donnerstag, 23.4.,…

Weiterlesen Windallee, Variation II

Fremde Handschriften

Zwei Szenen aus dem Alltag einer Stadtschreiberin: I Ich sitze auf einer Bank am Europaplatz und mache mir Notizen zu den Stichworten „sichtbar“ und „unsichtbar.“ Neben mir sitzt ein Mann.…

Weiterlesen Fremde Handschriften

Zwischenbilanz

Heute vor einer Woche kam ich in Vechta an – mit leeren Händen. Ich wusste, dass es nichts bringen würde, mich vorzubereiten. Neue Welten entdecken – wie will man das…

Weiterlesen Zwischenbilanz

Europaplatz Protokoll

Geräuschvoll Heute Handschlag zweier junger Männer, die am Pferd verabredet sind Aufklappen der Fahrradständer Gespräche über das sonnige Wetter, die Brötchen der Bäckerei Wolke, die herumwirbelnden Servietten Immer Der sprudelnde…

Weiterlesen Europaplatz Protokoll

Ende des Inhalts

Keine weiteren Seiten