blechspecht

Kinder- Jugendzeit größtenteils in Vechta verbracht; Liebfrauenschule bis zum Abitur 1977 besucht; seit 1978 im Strafvollzug tätig. Vorübergehende Abwesenheiten in den 35 Jahren, die ich im Frauenvollzug verbracht habe durch…

Weiterlesen blechspecht

famos

Ankommen: In Vechta bin ich angekommen und habe die Entscheidung, hierher zu ziehen nicht einen Tag bereut. Souvenir: Es gibt einen Vechta-Ring. Den würde ich mir als Souvenir kaufen. Verlaufen:…

Weiterlesen famos

lisas wege

"Wenn Lisa von einer Reise zurückkehrte, dann schwärmte sie uns manchmal von einem Film vor, den wir noch nicht gesehen hatten,oder von einem Theaterstück.Für Theater interessierten wir uns sehr, wenn…

Weiterlesen lisas wege

der dove dirk

Südlich der Stadt Vechta, am Abhange des Langenberges, erstreckte sich bis zum Ende des letzten Krieges, überwiegend auf sandigem Boden eine idyllische Heidelandschaft. Durch dieses Gelände verlief früher die Marktscheide…

Weiterlesen der dove dirk

in sich

  Ankommen Identifizieren mit dem hier und jetzt, wohlfühlen,! Souvenir Kleiner Kubus, große Erinnerung! Verlaufen unnötigen Weg, Neuorientierung! Tempo Ich liebe es! Zeit Häufig fehlt das Bewusstsein für dieses wertvolle Gut. Zeitnehmen muss ich lernen. Was…

Weiterlesen in sich

piele mucker

"Die Häuser in der Mühlenstraße waren alt und klein, mit Fachwerk und aus Lehm gebaut. Nicht aus Stein, wie die hohen weißen Häuser der wohlhabenden Kaufleute, der Lehrer und der…

Weiterlesen piele mucker

moin

  Ankommen Neues kennen lernen, neue Erfahrungen machen Souvenir Erinnerungen festhalten und sammeln Verlaufen Nicht aufgeben, weitersuchen, nicht panisch werden Tempo Ich lasse mich ungern drängeln Zeit Nicht hetzen, das Glück erfahren kann nur, wer…

Weiterlesen moin

Ende des Inhalts

Keine weiteren Seiten